Polizei-Ausbildung in Rheinland-Pfalz: Fast zehn Bewerbungen auf jeden Studienplatz

Der SWR berichtet unter der Überschrift Polizeihochschule am Hahn: „Genug Bewerber für die Kommissar-Ausbildung über die Situation in Rheinland-Pfalz“.

»Die Hochschule der Landespolizei Rheinland-Pfalz am Hahn zieht eine positive Bilanz zum Ausbildungsjahr 2017. Auf jeden der 560 Anwärterposten gab es fast zehn Bewerbungen.«

»Damit stehe die Landespolizei sehr gut da, sagte der Leiter der Zentralstelle für Werbung und Einstellung, Ernst Marx. Die Polizei könne sich die besten Köpfe aussuchen. Das sei auch auf eine spezielle Nachwuchs-Kampagne zurückzuführen, die 2014 gestartet wurde. Sie spreche geeignete Bewerber gezielt an. Daraufhin seien die Bewerberzahlen spürbar nach oben gegangen. Ein weiterer Punkt sei die hohe Jobsicherheit durch das Beamtenverhältnis und schließlich auch eine attraktive Vergütung schon während der Ausbildung.

weiterlesenPolizei-Ausbildung in Rheinland-Pfalz: Fast zehn Bewerbungen auf jeden Studienplatz

Wie viel Polizei braucht Deutschland? Die Frage scheint einfacher als sie ist. Auch die Medien gehen ihr nach

In den vergangenen Monaten wurde in den Medien immer wieder über die Situation der Polizei berichtet. Auch das ZDF hat sich mit einer Reportage zu Wort gemeldet: „Wie viel Polizei braucht Deutschland?“, so der Titel der Dokumentation: »Diebesjagd und Demo, tragischer Unfall und Terrorabwehr. Die Polizei ist rund um die Uhr im Einsatz. Nie zuvor war sie in Deutschland so wichtig wie heute, nie zuvor stand sie so unter Druck.«

Aus der Beschreibung der Autoren der Doku:

»Polizisten klagen über schlechte Ausstattung. Überall fehle es an Personal. ZDFzeit fragt: Wie ernst ist die Lage? Welche Folgen hat das für jeden von uns? Gibt es wirklich „No-go-Areas“, rechtsfreie Räume, in denen die Ordnungshüter so gut wie machtlos sind?

weiterlesenWie viel Polizei braucht Deutschland? Die Frage scheint einfacher als sie ist. Auch die Medien gehen ihr nach

Der Blick ins Nachbarland: Die Polizei in Frankreich hat nicht nur ein Imageproblem

Eine interessante und nachdenklich stimmende Sendung von Deutschlandfunk Kultur über die Situation vieler Polizisten in unserem Nachbarland:

Selten beklatscht, oft gehasst: Frankreichs Polizisten in Zeiten des Terrors: Das Image der „Flics“ in Frankreich war nie besonders gut: Sie treten aggressiv auf und greifen rasch zu Elektroschocker und Hartgummigeschoss-Pistolen. Doch die Prügelknaben der Nation im Ausnahmezustand sind heute selbst erschöpft und traumatisiert.

In dem Beitrag werden einige Punkte angesprochen, die auch auf der #SIKO17 eine Rolle spielen werden, beispielsweise das Verhältnis zwischen Polizei und Bürgern. Das in Frankreich sicher noch einmal deutlich angespannter zu sein scheint als zuweilen in Deutschland.

weiterlesenDer Blick ins Nachbarland: Die Polizei in Frankreich hat nicht nur ein Imageproblem